Artikel

Effizienzsteigerung durch das verbesserte Zusammenspiel von Mensch und Maschine

By Eric Lamphier,
Unlocking Efficiency by Orchestrating Man and Machine

Wie bereits in einem früheren Artikel besprochen, war die Nachfrage nach Mitarbeitern in Warenlagern noch nie so hoch wie heute. Zugleich steigen auch die Investitionen in Automatisierung und Robotik jedes Jahr an. Sowohl Mensch als auch Maschine sind geschäftsentscheidende Faktoren im Vertriebszentrum (DC). Was aber ist die beste Art und Weise, um Prozesse zu orchestrieren und den Durchsatz zu maximieren?

Bis jetzt konzentrierte sich das Warehouse Control System (WCS) – das ein Warehouse Execution System (WES) umfasst – lediglich auf die Verwaltung von fortschrittlicher Automatisierung, während ein Warehouse Management System (WMS) den Rest der Prozesse im Vertriebszentrum übernahm. Hierzu gehörte auch die Zuteilung von Arbeitskräften. Keine Lösung organisierte alle Assets ganzheitlich im gesamten Warenlager, und daher führte die Trennung von Mensch und Maschine zu betrieblichen Ineffizienzen. Glücklicherweise ist es jetzt möglich, ein WMS zu implementieren, das ein integriertes, anbieterunabhängiges WES umfasst, und das sowohl Ihre Belegschaft als auch Ihre Automatisierung koordiniert, damit Sie aus beiden Bereichen optimalen Nutzen ziehen können.

Umfassendere Betriebssteuerung

WCSs sind absichtlich beschränkt konzipiert und konzentrieren sich nur auf die Ausstattung in einem Warenlager. Im Gegenteil dazu handelte es sich bei einem WMS schon immer um eine ganzheitliche Technologie. Mit ihm werden Warenlagerressourcen von Bestellungen und Lagerbestand bis hin zur Belegschaft und Ausrüstung koordiniert. Moderne Lösungen von heute berücksichtigen endlich sowohl Mensch als auch Maschine bei der Orchestrierung der Auftragsabwicklung.

Ein WMS hat zudem weitere Vorteile. Es ist die einzige Technologie, die die Kontrolle aller Arbeiten übernimmt, einschließlich Aufgaben außerhalb der Auftragsabwicklung, wie Wareneingang und -prüfung, Lagerplatzverwaltung, Mehrwertdienste und mehr. Die Integration eines anbieterunabhängigen WES ist wichtig, weil Sie dadurch jede beliebige Automatisierungs- oder Robotiktechnologie nahtlos hinzufügen können – wodurch Sie jederzeit auf jede neue Innovationen setzen können.

Letztendlich bietet ein WCS nur eine Detailaufnahme eines Teils Ihres Betriebs. Leistungsstarke WMS-Technologie kann jedoch die Handlungen von Menschen mit der Konsistenz von Robotiktechnologie koordinieren, damit ein einheitlicher Ablauf entsteht.

Lernfähigkeit

Zusätzlich zu einer verbesserten Orchestrierung setzt das ideale WMS auch auf maschinelles Lernen, um Prozesse zu optimieren. Unter Einsatz von künstlicher Intelligenz erstellt das System eine Baseline, indem es prognostiziert, wie viel Zeit bestimmte Aufgaben in Anspruch nehmen sollten. Noch während die Aufgaben ausgeführt werden, analysiert das System die Ergebnisse. Auf Grundlage dieser realen Daten verknüpft das WMS anschließend die Orchestrierungslogik mit der Kapazitätserkenntnis in Echtzeit und ist so in der Lage, den Betrieb zu optimieren.

Die sich daraus ergebenden Verbesserungen führen zu kürzeren Verweilzeiten, kürzeren Bestellzyklen und einer genaueren Arbeitszuteilung. Das bedeutet für Sie, dass Sie sich auf die Erhöhung von Bestellungen und Service-Levels sowie die Maximierung der Anlagenauslastung konzentrieren können.

Die passende Technologie für jede Aufgabe

Menschen und Roboter arbeiten im Vertriebszentrum zusammen, und auch künftig werden beide eine wichtige Rolle spielen. Der Schlüssel zu verbesserter Produktivität liegt darin, die Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschine zu optimieren. Im Gegensatz zum WCS konzentriert sich die moderne WMS-Technologie (mit einem integrierten anbieterunabhängigen WES) auf eine ganzheitliche Betrachtung der Betriebsabläufe und führt Belegschaft und Automatisierung zusammen. Danach verwendet das System maschinelles Lernen, um die Effizienz zu maximieren.

Es ermöglicht Ihnen, alle Ihre Assets und Anlagen bestmöglich einzusetzen. Sie können ein beliebiges Automatisierungssystem hinzufügen. Und Ihren Betrieb fortlaufend optimieren. Kurzum: Mit dem richtigen WMS holen Sie das Beste aus Menschen und Maschinen heraus. So nutzen Sie Ihre Betriebsabläufe, unabhängig von neuen Herausforderungen, die auftreten können, optimal.

Im nächsten Artikel diskutieren wir die voranschreitende Automatisierung im Warenlager und die Technologie, die die Zukunft der Arbeit prägen wird.

Machen Sie das Beste aus Ihren Kundenversprechen