25. MÄRZ 2020

Jedes Jahr freuen wir uns darauf, unsere Kunden und Partner auf der Momentum zu begrüßen, damit wir uns austauschen, die neuesten Produktinnovationen vorstellen und die neuesten Trends in Sachen Lieferkette, Inventory und Omnichannel diskutieren können. Es steht außer Frage, dass die Covid-19-Pandemie in diesem Jahr einen sicheren Ablauf der User Konferenz sehr schwer macht. Deshalb haben wir aus Sorge um die Gesundheit unserer Kunden, Partner, Mitarbeiter und Dienstleister beschlossen, die Präsenzveranstaltung in Las Vegas abgesagt und werden nun Momentum 2020 erstmals in Form einer virtuellen Online-Veranstaltung durchführen.

Tragen Sie sich Mittwoch, den 20. Mai, im Kalender ein, um an der ersten digitalen Momentum-Veranstaltung teilzunehmen. Wir sind zuversichtlich, dass eine virtuelle Veranstaltung vielen unserer Kunden ermöglichen wird, an diesem branchenführenden Austausch zu den Themen Supply Chain, Inventory und Omnichannel teilzunehmen.

Das Event-Team von Manhattan arbeitet mit Hochdruck daran, Momentum in ein virtuelles Event zu verwandeln und wird in den kommenden Wochen weitere Informationen bereitstellen. Diese werden, sobald sie verfügbar sind, auf der Momentum-Website bekanntgegeben. Außerdem halten wir Sie mit Neuigkeiten per E-Mail auf dem Laufenden.

Allen, die sich bereits für die Momentum-Veranstaltung in Las Vegas angemeldet haben, wird die Anmeldegebühr vollständig zurückerstattet. Unser Momentum-Registrierungsteam, das aktuell die Hotelstornierungen mit Aria abstimmt, wird sich kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen. Wenn Sie Fragen oder Bedenken bezüglich der Erstattung Ihrer Anmeldegebühren haben, kontaktieren Sie uns unter Momentum@MeetingExpectations.com.

Danke, dass Sie Teil der Manhattan-Associates-Familie sind. Wir sind stolz darauf, Ihnen mit unserem Service dienen zu können, und stehen auch in dieser herausfordernden Zeit als vertrauenswürdiger Partner an Ihrer Seite.

Passen Sie auf sich auf.

17. MÄRZ 2020

Die rasante weltweite Ausbreitung der COVID-19-Pandemie hat uns alle in eine bisher nie dagewesene Situation gebracht. Diese Krise ist für uns alle Neuland und betrifft unsere Familien, unser Umfeld, unsere Kunden und unsere Geschäfte. Enge Zusammenarbeit als ein Team ist jetzt wichtiger als je zuvor. Vor diesem Hintergrund möchten wir Sie darüber informieren, wie Manhattan Associatess auf die Krise reagiert.

Für Manhattan Associates hat die Gesundheit unserer Mitarbeiter und unserer Community oberste Priorität. Wir haben die weltweite Ausbreitung des Virus aufmerksam verfolgt und ergreifen geeignete und verantwortungsvolle Maßnahmen an allen Bürostandorten der Welt. Dies geschieht sowohl zum Schutz unserer eigenen Mitarbeiter als auch zur Sicherheit derer, die in unserem direkten Arbeitsumfeld leben.

Gestern Nachmittag haben wir unsere Mitarbeiter in Atlanta und New Jersey angewiesen, bis auf Weiteres von zu Hause aus zu arbeiten. Mit dieser Regelung sind die Mitarbeiter all unserer Büros – mit Ausnahme von Shanghai und wenigen Mitarbeitern in sehr speziellen Positionen – ins Homeoffice gewechselt.

Manhattan Associates hat sich aktiv auf die Möglichkeit für Telearbeit vorbereitet. Schon vor Wochen hat die Unternehmensleitung von Manhattan den Geschäftskontinuitätsplan aktualisiert, den wir nun umsetzen werden. Dieser Plan umfasst die folgenden Maßnahmen:

  • Notfallplan für alle Technologien und Systeme, die zur Erfüllung von Kundenanforderungen und Verpflichtungen dienen
  • Prüfung unserer Kommunikationsinfrastruktur, damit wir unseren Mitarbeitern eine robuste und stabile Umgebung für Telearbeit bieten können
  • Verteilung und Koordinierung von Projekttätigkeiten auf unsere Standorte weltweit
  • Remote-Support sämtlicher Kundenaktivitäten angesichts eingeschränkter Reisemöglichkeiten für bestimmte Regionen

Dieser Plan wird von allen zuständigen Instanzen getragen. Angesichts der neuesten Entwicklungen war eine erhebliche Anzahl Mitarbeiter bereits ins Homeoffice umgezogen. Unsere Systeme und unsere Kommunikationsinfrastruktur haben die Zusatzbelastung problemlos geschultert. Auch von zu Hause aus arbeiten unsere Mitarbeiter in den USA und in aller Welt weiterhin mit voller Kapazität. Wir halten das übliche Betriebsvolumen aufrecht und möchten auch weiterhin sämtliche Projektfristen einhalten.

Manhattan lässt dazu nichts unversucht, da wir wissen, wie wichtig unsere Arbeit für Sie ist. Viele unserer Kunden transportieren wichtige Waren – Lebensmittel, Arzneimittel, medizinische Ausrüstung usw. – in unsere Communitys. Daher haben wir ein spezielles Support-Programm für diese Kunden eingerichtet, mit dem wir schnell und entschlossen auf dringende Anfragen und Bedürfnisse reagieren können.

Manhattan schafft mit Stolz Möglichkeiten, die Leben und Handel fördern. Dies ist eine Möglichkeit für uns, zu zeigen, wie sehr wir uns diesen Prinzipien verpflichtet fühlen, und sie durch unser Handeln umzusetzen. Uns ist der Ernst der Lage bewusst und ich versichere Ihnen, dass wir uns noch nie so sehr um Ihr Wohlergehen bemüht haben.

Zum Schluss möchten wir im Namen der gesamten Manhattan-Gemeinschaft all denjenigen unsere aufrichtige Anteilnahme ausdrücken, die direkt vom Virus betroffen sind. All diesen Personen wünschen wir eine schnellstmögliche Genesung.

 

12. MÄRZ 2020

Manhattan Associates hat die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (COVID-19) und ihre Auswirkungen auf unsere globalen Prozesse sowie die Geschäfte unserer Kunden genau beobachtet. Zur Koordinierung unserer Geschäftkontinuitätspläne, zur Überwachung der weltweiten Lage und zum Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden haben wir eine auf Führungsebene eine Arbeitsgruppe eingerichtet. Wir halten derzeit das übliche Betriebsvolumen weltweit aufrecht und möchten auch weiterhin sämtliche Projektfristen bestmöglich einhalten.

Das Führungsteam von Manhattan ergreift aktiv Maßnahmen, um sicherzustellen, dass wir unsere Kunden in aller Welt effektiv unterstützen können. Die erste Maßnahme ist ein Notfallplan für alle Technologien und Systeme, die zur Erfüllung von Kundenanforderungen und Verpflichtungen dienen. Außerdem prüfen und verstärken wir unsere Kommunikationsinfrastruktur, damit wir unseren Mitarbeitern eine robuste und stabile Umgebung für Telearbeit bieten können. Schließlich haben wir Pläne zur Verteilung und Koordinierung der projekt- und kundenbezogenen Support-Arbeit auf unsere weltweiten Standorte entwickelt und leisten angesichts eingeschränkter Reisemöglichkeiten für bestimmte Regionen Remote-Support sämtlicher Kundenaktivitäten.

Darüber hinaus unterstützt Manhattan Associates die weltweiten Anstrengungen zur Eindämmung des Virus sowie zur Minimierung der Auswirkungen von dessen Ausbreitung auf unsere Mitarbeiter und Kunden. Wir halten unsere Mitarbeiter täglich über die aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus auf dem Laufenden und haben sie bereits über die Vorkehrungen informiert, mit denen sie ihre Gesundheit schützen können. Zu diesen Vorkehrungen gehört auch die vorübergehende Schließung unseres Büros in Italien und der Umzug sämtlicher Mitarbeiter an diesem Standort ins Homeoffice. Als Vorsichtsmaßnahme haben wir auch unsere Büros in China und Deutschland geschlossen, die jedoch mittlerweile wieder geöffnet sind. Wir haben sämtliche Geschäftsreisen in Länder gestrichen, für die eine Reisewarnung der CDC besteht. Dazu gehören derzeit China, der Iran, Südkorea, ein Großteil von Europa und Städte wie Seattle, in denen eine hohe Ansteckungsrate mit COVID-19 festgestellt wurde. Außerdem haben wir fast alle verzichtbaren Geschäftsreisen in weitere Gebiete abgesagt.

Machen Sie das Beste aus Ihren Kundenversprechen