EBOOK

Schnelle Innovationen bestimmen den Supermarkt-Sektor

Coronacrisis versnelt innovatie in de Belgische supermarktsector

Es ist offensichtlich, dass einige der Veränderungen von Dauer sein werden. Denken Sie zum Beispiel an die Verlagerung zum Online-Shopping und die wachsende Beliebtheit alternativer Lieferoptionen wie Online-Bestellung und Abholung in den Geschäften (BOPIS). Es gibt keinen Grund für die Verbraucher, von einer neuen Gewohnheit abzulassen, wenn sie sich als effizienter und einfacher erweist. Auch bei Präsenzkäufen in den Supermärkten hat sich das Verbraucherverhalten nachhaltig verändert.

Die Supermärkte mussten sich, wie andere Einzelhändler auch, an die „neue Normalität“ anpassen. Unter schwierigen Bedingungen haben die Mitar beiter enorm viel Arbeit geleistet, um der großen Nachfrage der Verbraucher gerecht zu werden. Wer den Wandel geschafft hat, kann davon aber langfristig profitieren.

Das Markt- und Meinungsforschungsinstitut YouGov wurde von
Manhattan Associates beauftragt, eine Untersuchung unter 2.048 Verbrauchern in Deutschland durchzuführen. Mittels einer
Online-Umfrage gaben sie Aufschluss darüber, wie die Corona-Krise ihr Verhalten und ihre Präferenzen beim Einkaufen von Lebensmitteln verändert hat. Wie hat sich die Pandemie auf die Art und Weise ausgewirkt, wie die Deutschen ihre Einkäufe erledigen? Wie dauerhaft sind diese Veränderungen und was bedeutet dies für die Supermärkte? Dieser Bericht beschreibt die wichtigsten Schlussfolgerungen der Umfrage und zeigt, welche Lehren die Supermärkte daraus ziehen können.

Machen Sie das Beste aus Ihren Kundenversprechen